top of page

Was uns wichtig ist

Gegründet wurde die Schule im Jahr 2016 von Gabi Gruja und Julia Peschka. Beide kamen nach langjährigen Erfahrungen in lehrenden Tätigkeiten zu dem Schluss, dass fixe Unterrichtszeiten, Stundenpläne und Berge von Hausübungen weder kindgerecht, noch zielführend für die Entwicklung und den Bildungsstandard der Kinder seien. Freistein beschreitet einen Weg, abseits des herkömmlichen Bildungssystems.

 

In einer vorbereiteten Umgebung wird den Kindern Raum zur freien Entfaltung zur Verfügung gestellt. Sie werden liebevoll begleitet von Erwachsenen, welche ihnen mit Respekt und Achtung begegnen. In freien Lerneinheiten ist es den Kindern möglich, ihren Schulalltag selbst zu gestalten. Die Pädagoginnen übernehmen die Rolle des aktiven Beobachters, welcher hilfreich zur Seite steht.

Uns geht es in unserer Schule in erster Linie darum, den Kindern mit Liebe, Respekt und Achtung zu begegnen und eine Beziehung zu ihnen aufzubauen. Denn nur in einer angstfreien und sicheren Umgebung, in der sich jedes Kind angenommen fühlt, so wie es ist, findet natürliches Lernen statt.

Wir möchten den Kindern Raum zur Verfügung stellen, in dem sie sich geborgen und sicher fühlen und dadurch in dieser Atmosphäre ihr Potenzial entfalten können.

Wir gehen von einem inneren Bauplan jedes Menschen aus, nach dem sich die jeweilige Entwicklung vollzieht.Das bedeutet für uns, jedem Kind die Freiheit zuzugestehen, den Zeitpunkt für den nächsten Entwicklungsschritt selbst zu wählen. Unsere Schule sieht sich als Ort, in dem Kinder selbstbestimmt lernen dürfen und Erwachsene ihnen dabei liebevoll zur Seite stehen.

Unsere Grundhaltung besteht darin, dem Kind vollstes Vertrauen zu schenken, damit es seinen Weg findet und geht. Dieses Vertrauen begründet sich auf dem Wissen, dass in jedem Kind bereits von Anbeginn alles angelegt ist, was es für seinen individuellen Lebensweg braucht.

Schule: Über uns
bottom of page